Geschichte

Diese Arbeiten sind umso wichtiger und erforderlicher als unser Schiff das einzige Sportmittel ist, auf das die Vereinsmitglieder mit Zahlung ihres Beitrages ein Anrecht haben.

Durch Einbau zusätzlicher Navigationsgeräte wie Radar, Echolot/Fischfinder und GPS sowie jährlicher Schulung unserer Bootsführer durch erfahrene Seeleute und in Verbindung mit der Wasserschutzpolizei sind wir heute in der Lage unsere wöchentlichen Angelfahrten, darüber- hinaus aber auch Charterfahrten für Vereinsmitglieder mit ihren Gästen auf hohem Niveau anzubieten.

Auch das Vereinshaus wurde weiter ausgebaut, eine Betonzwischendecke wurde eingezogen. So entstanden im Obergeschoss ein Aufenthaltsraum, sowie Küche und sanitäre Räume. Im Laufe der ganzen Vereinsgeschichte ergaben sich immer wieder technische Neuerungen. Durch Übernahme in den offiziellen „Wander- und Ferienhauskatalog“ des VDES wurden Standards gesetzt, deren Umsetzungen nicht immer leichtfielen, aber durch die Sportförderung, und nicht zu vergessen durch überaus fleißige Vereinsmitglieder, letztendlich doch zu erfüllen waren. Mittlerweile finden unsere Gäste ein Vereinshaus vor dass sich keines Vergleiches schämen muss.

1963 wurde dem Verein ein ausgedienter Salonwagen überlassen. Er wurde zum Wohn- und Schlafwagen ausgebaut und dient seit dieser Zeit vor allem Jugendlichen und Familien mit Kindern als Unterkunft. In den Jahren von 1963 – 2006 wurden stetige Verbesserungen am Erscheinungsbild vorgenommen und auch im Inneren wurden mit Einbau einer Küche und einer Toilette Mindeststandards erreicht.